Max

Im Juli 1998 brachte ein Freund seinen damals 5 Monate alten Schäfer - Schnauzer - Mischling namens Aaron zu uns, mit der Bitte ob wir ihn für 2 Wochen nehmen würden. Er hat mit den Nachbarn Probleme.

Aus diesen 2 Wochen ist Lebenslänglich geworden ;))

In der zwischen zeit ist aus dem kleinen Häufchen ein stolzer und selbstsicherer Rüde geworden, der auf den Namen MAX hört. Der kleine Wonneproppen wusste natürlich noch nicht viel von Gehorsam, also musste ein Hundeverein gefunden werden, Max sollte schließlich etwas folgen lernen. Nur so, für den Hausgebrauch. Aber einmal an einer Prüfung teilgenommen, hatte auch mich das Fieber erwischt.

Angefangen hat unsere "kleine Karriere" mit der Begleithundeprüfung die wir im April 2000 mit Vorzüglich bestanden haben. 2001 starteten wir bei der FH - KG-Qualifikation und erreichten Platz 4. 2002 und 2003 waren wir FH - Vereinsmeister. Im April 2004 entdeckten wir für uns Obedience. Auch hier haben wir schon kleine Erfolge: Beginner - Klasse mit Vorzüglich, Klasse 1 ebenfalls Vorzüglich.

Im Juli 2004 nahmen wir am swhv - TT teil und belegten Platz 1 !!!!!!!!!!!!

2005 ließen wir es erst mal langsamer angehen um dann aber wieder durch zustarten, grins. Anfang Mai 2006 starteten wir unter den strengen Richteraugen von Karl Ollinger in Klasse 2 und erhielten ein GUT. Am 13. Mai fand in Möttlingen die erste Kreisgruppen Ausscheidung in Obedience statt. Hier verpassten wir um einen halben Punkt das Vorzüglich (255,5 P.), es reichte aber dennoch aus um Kreismeister der Klasse 2 zu werden.

Am 17.+18. 2006 Juni waren wir in Böbingen auf der Verbandsmeisterschaft, Klasse 2. Wir erreichten einen tollen 7.Platz.

swhv-Team-Test Meisterschaft 2006 in Kindenheim. Wir haben es zum zweiten mal geschafft!!!!!Mit 149 Punkten erreichten Max und ich Platz 1.

Obedience - Prüfung am 03.10.2006

Wir haben dem Wetter getrotzt und unser "vorzüglich" in Klasse 2 geschafft!

Ich kann gar nicht sagen, wie STOLZ ich auf meinen Max bin. Wir (ich) haben uns endlich getraut und sind in Oberammergau in der Fun - Klasse an den Start gegangen. Mit unserem Tanz zu "sexy, sexy Lover" von Modern Talking war nicht nur ich zufrieden. Unsere Richter waren: Atilla Szkukalek, Claudia Moser und Beate Warnat, mit einer Durchschnittpunktzahl von 75 bin ich überglücklich wieder nach hause gefahren. Und für mich das allertollste an diesem Tanz war, man sieht das auch Max Spaß daran hat.

Wir haben uns ein zweites mal getraut.

Am 17. Juni 2007 waren in Herrenberg die " Spiele ohne Grenzen" und Max und ich durften auf der Bühne unseren Tanz zum Besten geben. Die Platz Verhältnisse waren leider nicht so angenehm wie in Oberammergau (wir hatten gerade mal 4x5m für unseren Tanz zur Verfügung) und wir mussten unseren schönsten Sprung auslassen. Bei Max wurde leider vor 3 Wochen Artrose festgestellt und somit ist es vorbei mit der schönen Springerei. Da die Zuschauer aber unsere ursprüngliche Choreographie ja nicht kannten fiel es keinem auf.

Unser erster Start in der Obedience Klasse 3!

 

Mein kleiner, großer Held.
So werden wir ihn in Erinnerung behalten, voller Dynamik und zu allem bereit.
Leider mussten wir uns letzten Mittwoch (21.10.09) von ihm verabschieden.

 

Weine nicht um mich, da ich jetzt hinausging in die sanfte Nacht.
Trauere - wenn du willst - aber nicht lang, dem Flug meiner Seele hinterher.
Ich habe jetzt Frieden, meine Seele hat Ruhe´, Tränen braucht es nicht.
Im Gegenteil, denk an das Glück der Liebe, die uns verband.
Es gibt keinen Schmerz, ich leide nicht und auch die Angst ist weg.
Mach Deinen Kopf für anderes frei - ich lebe in Deinem Herzen fort.
Vergiss meinen letzten Lebenskampf, vergiss unseren letzten Streit.
Vergrab Dich nicht im Jammertal - sondern freu Dich

-ich habe gelebt - MIT DIR!


Autor des Gedichts ist leider unbekannt